Hörbuch: Andreas Winkelmann – Der Zwilling


Sieghelm Töteberg taucht mitten in der Nacht im Kommissariat auf und möchte mit Björn Dallmann sprechen. Dieser soll ihn von einem Mord abhalten, doch der Kommissar nimmt sein Gegenüber nicht ernst. Ein fataler Fehler …

Viele Leser kennen das Schema: Jemand kündigt einen Mord an und der Ermittler setzt alles daran, dies zu verhindern. Bestenfalls handelt es sich um einen Serienkiller und die Uhr tickt natürlich. Doch Der Zwilling ist ein wenig anders.

Genauso wie Kommissar Dallmann erfährt der Leser, dass es einen Mord geben wird und nur der Kriminalbeamte ihn verhindern kann. Jedoch bleibt beiden Parteien zunächst verborgen, wer denn nun das Opfer ist, und Zeitpunkt und Ort sind auch nicht ganz klar.

Die sonore Stimme von Charles Rettinghaus liest bedächtig vor, was Winkelmann zu Papier gebracht hat – und man fiebert mit. Wer Hörbücher nur nebenbei hört, kommt hier schnell an seine Grenzen und lässt alles stehen und liegen. Denn so einfach und eindeutig ist es dann eben doch nicht und Winkelmann führt den Hörer ein bisschen an der Nase herum.

Ohne zu viel verraten zu wollen: Es ist ein gelungener Kurzkrimi, auf den man sich zwar einlassen muss, der aber spannender nicht sein könnte. Wer stirbt denn nun?

5/5

Andreas Winkelmann – Der Zwilling
Lübbe Audio, 2020
Dauer: 1 Stunde 13 Minuten
Hörbuch: 1,82 €
eBook: 1,99 €

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s