CD: Virtual Symmetry – X-Gate Suite


Aus dem schönen Lugano (Schweiz) kommend, haben sich 2009 Virtual Symmetry zusammengeschlossen, um ihren großen Vorbildern nachzueifern. Die Liste der Idole ist lang und buntgemischt: Man findet alles von Chopin, Jimi Hendrix, Yngwie Malmsteen bis hin zu Brian Eno oder Dream Theater. Das muss man erst mal schlucken. Die Band selbst besteht aus fünf Musikern unter der Leitung von Valerio Æsir Villa. 2016 kam der erste Longplayer raus, Message from Eternity. 2017 folgte eine EP, die auf den schönen und klangvollen Titel X-Gate Suite getauft wurde.

Hört man sich den ersten der drei Tracks an, „Eyes of salvation, möchte man den Machern definitiv eine reinhauen für das sekundenlange Tinnituspfeifen, das sind dann in einen Sinusrhythmus wandelt – und am Ende des dritten Songs wiederholt wird. Es folgen Piano, schließlich Gitarre und ein ziemlich hymnenartiges Stück. Das passt als Soundtrack zu epochalen Blockbustern und scheint genau den Nerv zu treffen, den die Formation erreichen wollte. Langsamer, gefühlvoller Gesang setzt schließlich ein. Man kann bei einem fast achtminütigen Song die Nähe zu Dream Theater nicht ganz leugnen. Das passt recht gut als Vorbild. „Alchymera“ dauert 14:20 Minuten! Zwischendurch gibt es Feinheiten, Abwechslung, die sich langsam anschließt und das Thema untermalt, geradezu umschmeichelt. Eine starke Gesangssequenz wurde eingebaut, die ein bisschen ins Rockige abdriftet, dann wird es wieder ruhiger. Die Nummer muss man einfach auf sich wirken lassen! Last but not least schließen sich zehn Minuten betitelt mit „Elevate“ an. Damit ist auch endgültig erklärt, warum Dream Theater diese Formation als Opening Act für die Tour durch Italien anlässlich des 30jährigen Jubiläums ausgewählt haben. Ab der Mitte hat man einen Part, der stark an Yngwie Malmsteen und Steve Vai erinnert, womit zwei weitere Vorbilder abgehakt wären.

Im Allgemeinen muss man den Stil mögen, aber es ist eine gelungene EP, die auf den Pfaden der Vorbilder wandert.

4/5

Virtual Symmetry – X-Gate Suite
Independent, 2017
MP3: 3,87 €

Tracklisting:
Eyes of salvation
Alchymera
Elevate

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s