Buch: Wrath James White – Unersättlich


Lelani hat Hunger. Sie isst sich durch die Vorräte, leert den Kühlschrank, vertilgt sämtliche Lebensmittel und giert nach mehr Nahrung – und ihr Verlobter ist pures Fleisch …

Ein Buch übers Essen und gleichzeitig eine tolle Klatsche gegen Schönheitswahn und falsche Ideale. White schreibt zunächst recht unverblümt über Fressattacken, die nur kurz abflauen und bald schon willenlose Opfer eines unstillbaren Hungers hinterlassen. Wie eine Epidemie breitet sich der Hunger aus und erst gegen Ende wird deutlich, woher der Hunger kommt. Als eine Metapher für zweifelhafte Schönheitsideale, die vorgegeben werden ohne dabei auf gesundheitliche Risiken zu achten, schildert White die Ausbreitung des Magerwahns gepaart mit Unersättlichkeit. Auf 160 Seiten kann man eine Art Manipulation feststellen, die am Ende nur Verlierer kennt. Die Geschichte selbst ist einfach gehalten, lässt hin und wieder brutale Elemente aufblitzen, hat aber im Hintergrund eine deutliche Botschaft.

Wie es ausgeht, ob die Opfer auf Heilung hoffen dürfen oder verdammt sind, das muss man selbst nachlesen.

3/5

Wrath James White – Unersättlich
Festa Verlag, 2018
160 Seiten
Paperback: 12,99 €

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s