Buch: Bruce Dickinson – What does this Button do? Die Autobiografie


Bruce Dickinson ist ein einzigartiges Universalgenie. Er ist seit über fünfunddreißig Jahren gefeierter Sänger der erfolgreichsten Heavy-Metal-Band der Welt – Iron Maiden. Er ist gleichzeitig Pilot (er fliegt die Ed Force One, die bandeigene 747!), Motivationsredner, Drehbuch- und Romanautor, Radiomoderator und war jahrelang erstklassiger Fechter auf Weltklasseniveau. Von seinen Fans wird er regelrecht verehrt. Jetzt erzählt er die besten Geschichten aus seinem abenteuerlichen Leben, darin schreibt er auch über seinen dramatischen Kampf gegen den Zungenkrebs, der ihm beinahe das Leben gekostet hätte.
Iron Maiden sind mit über 90 Millionen verkauften Alben und über 2.000 Konzerten eine der erfolgreichsten Rockbands aller Zeiten. Bruce Dickinson ist darüber hinaus auch als Solokünstler regelmäßig in den Charts zu finden. Seine Memoiren hat er handschriftlich selbst verfasst. (Klappentext: Amazon/Penguin Verlag)

Musikfreunde werden den Namen Bruce Dickinson mit Sicherheit kennen – sofern sie dem Rockbereich etwas zugetan sind. Ohne Frage ist er einer der charismatischsten Frontmänner im Rock- und Metalbereich. Und dieser Dickinson hat letztes Jahr seine Autobiografie geschrieben. In einem sehr leicht und flüssig zu lesenden Stil beschreibt Bruce Dickinson seinen Werdegang. Angefangen bei seiner Kindheit, über die ersten Sporen im Musikbusiness bis zur Spitzenposition als Iron Maiden Shouter. Nebenbei noch ein Weltklasse-Fechter, der den alten Menschheitstraum vom Fliegen zuerst zum Hobby, und später zum Nebenberuf gemacht hat.

In typisch britischem Humor hat Bruce Dickinson einiges zu erzählen. Falls jetzt einige meinen, das Buch ist eine verkappte Iron Maiden Bio, dann ist das falsch. Es behandelt gleichermaßen seine Soloaktivitäten und beruflichen Passionen, wie auch sehr Privates wie die Erkrankung an Zungenboden- und Kehlkopfkrebs. Beim Lesen merkt man relativ bald, dieser Kerl ist nicht bloß der Maiden-Shouter – nein – dieser Bruce Dickinson ist einfach ein Typ, ein Kerl, der was zu sagen hat. Diesen Typen möchte man eigentlich gern als Kumpel oder Freund haben. Einfach geradeheraus und ohne Schnörkel, in einfachen Worten.

Biografien werden meistens mit Hilfe von Ghostwritern geschrieben – nicht so der Herr Dickinson. Der schreibt das Ganze handschriftlich selber auf, was man nach der Lektüre des Buches auch glatt erwartet hat. Diese Berg- und Talfahrt an Lebensgeschichte verdient satten Respekt.

Ina Deter hat einmal gesungen: „Neue Männer braucht das Land“. Daraus abgewandelt behaupte ich: Mehr Bruce Dickinsons bräuchte diese Welt. Was der Buchtitel „What does this Button do?“ bedeutet, erfährt man übrigens gegen Ende des Buches. Für Bruce Bruce und Maiden-Fans gleichermaßen eine Pflichtlektüre, für alle normal Interessierten ein sehr interessanter Einblick ins Musikbusiness in den ehrlichen, einfachen Worten eines Bruce Dickinson. Geschrieben von einem echten „Typen“.

5 / 5

Bruce Dicksinson – What does this Button do? Die Autobiografie
Heyne Hardcore Verlag, 2018
448 Seiten
Amazon:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s